Denis Tanz wechselt im Sommer – 3 kurze Fragen


denis-dancing-tanz

Wechselt zum SV Brenkhausen/Bosseborn. Unsere 18 Denis „Dancing“ Tanz

Unsere Nummer 18, Denis „Dancing“ Tanz, sagt im Sommer Tschö und wechselt zum SV Brenkhausen/Bosseborn. Dancing, gebürtiger Albaxer mittlerweile Wohnhaft in Höxter, hat alle Stationen bei uns im Jugendbereich durchlaufen und zählt zur Meistermannschaft 2012/2013. Man kann also sagen, ein Albaxer Urgestein. Leider wird für Dancing das Kapitel SV Germania Albaxen am Saisonende zu Ende sein. Wir haben kurz mit Denis gesprochen und wollen Euch dies natürlich nicht vorenthalten.

SVA: Warum wechselst du?

Denis Tanz: Der SV B/B hat eine sehr junge und talentierte Mannschaft. Einige aus dem Team kenne ich auch persönlich ganz gut und weiß, dass es auch charakterlich in der Mannschaft passt. Außerdem kehren mit u.a. Oliver Beverungen und André Wiedemeier auch zwei gute Freunde von mir zum SV B/B zurück, die das Team qualitativ enorm verstärken werden. Die Gespräche mit dem Trainer waren sehr interessant und durchweg positiv. Nachdem schon nach der vergangenen Saison die Anfrage kam, ich sie aber aufgrund meines Abendstudiums, welches ich im Winter abschließen werde, abgelehnt habe, habe ich mich Anfang April dazu entschlossen, in der kommenden Saison für den SV B/B zu spielen.

 

SVA: Dein schönstes und kuriosestes Erlebnis mit der Mannschaft?

dancing_bierdusche_meisterfeier12-13

Bierdusche! Kurz nach Abpfiff… Meister 2012/13! Anton Dister (vorne), Dancing (mitte), Robin Tanz (2. rechts), Markus Bönnighausen (rechts)

Denis Tanz: Mit der Mannschaft war die Saison 2012/2013 das schönste und kurioseste Erlebnis zu gleich. Die ersten 15 Spiele haben wir allesamt gewonnen, hatten einen großen Vorsprung auf den Zweitplatzierten und die meisten gratulierten uns bereits im Winter zum Aufstieg in die A-Liga. In der Rückrunde lief es dann, warum auch immer, weniger gut für uns und wir durften am letzten Spieltag, ausgerechnet gegen Stahle, nicht verlieren, sonst hätten wir den sichergeglaubten Aufstieg noch verspielt. Wir mühten uns zu einem 1:1 Unentschieden und sind am Ende knapp als erster aufgestiegen. Die Feier danach war natürlich eines der schönsten Erlebnisse mit der Mannschaft.

Das wünsche ich dem Team:

koffer_haenisch_dancing

Denis Tans (rechts) mit unserem Co-Trainer „Hänisch“ (mitte) und unserem Abwehrbollwerk Christoph „Koffer“ Spieker

Zunächst einmal wünsche ich Maik alles Gute und viel Erfolg für seine Zeit in Brakel. Es war eine super Zeit unter ihm und er hat uns alle fußballerisch ein ganzes Stück weitergebracht. Der 1. Mannschaft wünsche ich natürlich alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison. Ich hoffe, dass es mit dem neuen Trainer gut laufen wird, aber da habe ich wenig Bedenken, denn die Mannschaft ist fußballerisch und menschlich top. Dazu haben sie mit Hänisch den besten Co-Trainer, den es gibt. Ich denke, wenn alles optimal läuft, werden sie eine gute Rolle in der kommenden Saison spielen und sicherlich unter den ersten fünf landen.

Außerdem wünsche ich der 2. Mannschaft, in der ich aufgrund meines Abendstudiums diese Saison hauptsächlich gespielt habe, viel Erfolg. Oliver und Yannic machen das super und sind auf einem guten Weg. Ich hoffe, dass sie mit demselben Eifer und Ehrgeiz dabei bleiben, dann werden sie eine gute nächste Saison spielen.

Alles Gute und Danke Dancing!

Danke Dancing für diesen kleinen Einblick. Wir wünschen Dir für Deine sportliche, wie auch private Zukunft alles erdenklich Gute. Bleib wie Du bist, dann kannst Du nicht viel falsch machen.